Aktuelles

Guter Rat kann viele Formen annehmen. Eine davon ist der "Beirat". Anders als der gesetzlich vorgeschriebene Aufsichtsrat bei AGs und großen GmbHs ist der Beirat ein Gremium, das jedes Unternehmen, unabhängig von Rechtsform oder Größe, freiwillig einrichten kann. Damit der Beirat die Geschäftsführung bestmöglich unterstützt, sollten Aufgaben und Arbeitsweise vorab bestimmt werden.

Streit zwischen Anteilseignern eines Unternehmens gehören genauso zum Alltag wie Streit in Familien und unter Freunden. Ufern die Konflikte zwischen Gesellschaftern jedoch aus, kann sogar die Existenz des Unternehmens bedroht sein. In solchen Fällen kann der Ausschluss eines Gesellschafters notwendig werden.

Bei einer Unternehmensgründung müssen Sie zahlreiche gewerberechtliche Bestimmungen beachten. Von der Wahl der geeigneten Rechtsform für Ihr Unternehmen bis zur Namensgebung sind viele Entscheidungen zu treffen.

Sobald eine GmbH zwei oder mehr Gesellschafter hat, sind Konflikte vorprogrammiert. Streitanlässe im Dreieck von Finanzen, Personen und Geschäftspolitik gibt es zuhauf. Daher ist es klug, vorausschauend Konfliktfelder zu entschärfen und sich für den Fall des Falles auf Lösungswege zu verständigen. Der richtige Ort dafür ist zuallererst die GmbH-Satzung (Gesellschaftsvertrag).